Laura
vjoonees unter Volldampf: Team-Kochen

Vertrauen, Kommunikation und Motivation sind Grundvoraussetzungen für erfolgreiche Zusammenarbeit. Abseits des Tagesgeschäfts bieten Kartfahren, Klettern im Hochseilgarten, Bowlen, Eisstock- und Bogenschießen die Möglichkeit, sich besser kennenzulernen, ins Gespräch zu kommen und den eigenen Horizont zu erweitern. Alles schon gemacht, deshalb ging es dieses Mal für uns zum gemeinsamen Kochen in eine moderne Profiküche im Hamburger Stadtteil St. Pauli.

Obwohl das Ziel bereits im Vorfeld bekannt war, blieben die Antworten auf „Was kochen wir denn?“ und auch „Wer kocht denn was?“ bis zum eigentlichen Event ein wohl gehütetes Geheimnis der Organisatoren, welches die Spannung aufrecht hielt. Direkt beim Betreten der Eventküche wanderten deshalb viele gespannte Blicke in Richtung Küchenzeile, um vielleicht schon die ersten Hinweise über das vor uns liegende Menü zu ergattern.

Von leuchtend roten Tomaten, goldgelben Kartoffeln, sonnengereiften Limetten und Zitronen, frischem Ingwer und rosigem Fleisch bis hin zu Garnelen, standen auf den Arbeitsflächen der großen, reichhaltig ausgestatteten Küche bereits viele frische Zutaten bereit. Welche Gerichte daraus im Laufe des Abends zubereitet werden sollten, war allerdings auf den ersten Blick nicht erkennbar. In entspannter Atmosphäre und bei einem Willkommensgetränk gab es zunächst eine kurze Begrüßung sowie Einweisung durch Profiköche. Danach wurde die Speisekarte des Abends vorgestellt, die uns in die mediterrane Küche führen sollte.

Vorspeise: 

Ceviche von der Bio-Garnele „Cara Royal“ mit knusprigem Maisbrot und Limonen-Aioli

Hauptgang:

Secreto Iberico mit Dattel-Olivenvinaigrette, kanarischen Kartoffeln und geschmolzenen Tomaten

Dessert:

Mallorquinische Mandeltarte mit gegrillter Ananas und cremigem Eis vom Likör 43

Mit Vorfreude auf das leckere Menü verteilten wir uns an die verschiedenen Kochstationen. Insgesamt bildeten sich so durch Zufall Teams für Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Jeder konnte sich nach Belieben einbringen und auch zwischendurch die Stationen wechseln – auf diese Weise konnte man nicht nur die unterschiedlichsten Erfahrungen sammeln, sondern es kamen alle in verschiedensten Konstellationen untereinander ins Gespräch.

Zutaten
Zutaten
Laura Do, 10/04/2018 - 14:58

Letztlich wollten aber auch mehrere Kilo knackiges Gemüse geschnitten, hochwertiges Fleisch pariert und saftiges Obst filetiert werden. Die zwei Profiköche führten uns durch den gesamten Abend, erläuterten die jeweilige Vorgehensweise, beantworteten Fragen und gaben uns interessante Tipps und Tricks rund ums Kochen. Das Fleisch wurde scharf angebraten und die Lüftung leistete Schwerstarbeit. Auch die Vorbereitungen für das selbstgemachte Dessert liefen rasch auf Hochtouren, woraufhin sich ein köstlicher Duft in der Eventküche verbreitete. Ganz nebenbei wurden auch noch einige Fleischersatzvariationen für Vegetarier gezaubert. Unser Appetit auf die leckeren Gerichte steigerte sich parallel zum Kochfortschritt.

Nach dem Kochen wurden die Speisen vom jeweils zuständigen Team angerichtet und serviert, wobei für jeden Geschmack ein persönliches Highlight dabei war. Auch abseits der Kochtöpfe ergaben sich während des Essens und bis in die späteren Abendstunden viele Gespräche. Das Koch-Event war ein guter Mix aus Show-Kochen und selbst ausprobieren – gewürzt mit Expertentipps, inspirierenden Gesprächen, Spaß und einem schönen Zusammengehörigkeitsgefühl.

Tags