Laura
Universal Seat erhöht Flexibilität im Publishing-Prozess

Der Universal Seat ist ein Lizenzmodell, bei dem mehr Flexibilität im Publishing-Prozess ermöglicht wird. In frühen Phasen des Publishing-Prozesses werden meist mehr Redakteurs-Seats (z.B. Web Editor) benötigt, wohingegen in späteren Phasen mehrere Seats für Layouter (K4 Layout Seats) gebraucht werden. Während zweckgebundene Lizenzen jeweils für eine bestimmte Client-Art benutzt werden können, kann der Universal Seat bedarfsgerecht eingesetzt werden. Das bedeutet bei zweckgebundenen Lizenzen, hierunter fallen zum Beispiel die K4 Layout Lizenz und die K4 Content Portal Lizenz, werden immer nur die spezifischen K4-Funktionen für den Benutzer aktiviert. Eine K4 Edit bzw. K4 Layout Lizenz aktiviert beispielsweise Funktionen innerhalb von Adobe InDesign und InCopy für den Benutzer. Universelle Lizenzen hingegen, können flexibel für alle Client-Arten benutzt werden. Es werden K4-Funktionen pro Benutzer aktiviert und der Benutzer kann sich an jedem beliebigen Client damit anmelden. Auf diese Weise schafft der Universal Seat agile Workflows und ermöglicht Freiheiten beim Einsatz der Redakteure und Layouter je nach Stand der Publikation. Die Universal Seats können nämlich abhängig vom Bedarf an Fähigkeiten sowohl von Layoutern, als auch von Redakteuren genutzt werden. Dadurch werden zu keinem Zeitpunkt zu wenige Seats einer Art vorhanden sein. Somit können Effizienzsteigerungen im Workflow generiert werden und während des gesamten Publishing-Prozesses kann jederzeit aktiv auf verschiedene Gegebenheiten reagiert werden.                                                                                                                                                                                          

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen zu vjoon K4 oder eine persönliche Demo.

Tags