Top 5 Benefits Cloud and On-Premises

Carsten

Betrachtet man heutige DAM- oder Publishing-Systeme, wird man wahrscheinlich auch eine „Cloud-Version“ finden, die perfekt zu den eigenen Anforderungen passt. Cloud-Löungen scheinen das zu sein, was alle haben wollen. Kein Wunder, denn wenn es in der Cloud ist, ist es doch besser – oder? Hm, vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Zu wissen, welche Lösung wirklich zu den eigenen Anforderungen passt, ist ein unternehmenskritischer Faktor. Insofern, hier eine, aus unserer Sicht, unvoreingenommene Hilfestellung für Ihre Auswahl:

Neues Freigabe-Management

Christian

Fast jedes Publishing-Projekt besteht aus einem Teil, in dem eine Freigabe stattfindet. Dies ist ein oft unterschätzter Aspekt bei der Einschätzung der Länge die ein Projekt zur Fertigstellung benötigt. Die neue Version von vjoon K4 unterstützt genau an dieser Stelle mit dem K4 Approval Manager. Vorstand, Marketingleiter, Einkäufer und andere Entscheider können mit einem Klick intuitiv bestimmen, ob Layout und Inhalt den Vorgaben und Planungen entsprechen.

Unternehmenskommunikation im digitalen Wandel

Christian

Das Marktforschungsinstitut Gartner gibt an, dass im Jahr 2020 rund 21 Milliarden Geräte miteinander vernetzt sein werden und miteinander kommunizieren. Ein anderes Forschungsinstitut, die International Data Corporation (IDC) kommt mit 28 Milliarden Geräten in 2020 auf einen noch höheren Wert.

Cloud-Computing 2016

Carsten

Cloud-Computing ist derzeit eines der wichtigsten IT-Themen und wird es wohl auch die kommenden Jahre bleiben. Dies ist nicht nur ein Gefühl des Autors, sondern lässt sich mit Marktdaten belegen.

So ergab eine Befragung von IBM unter 5.247 Managern auf C-Level-Ebene (CxO) aus 70 Staaten, dass Cloud-Computing für fast zwei Drittel (63 %) das wichtigste Technologiethema ist, noch vor mobilen Technologien (61 %) und dem Internet-of-Things (57 %).

SIEMENS Geschäftsbericht

Christian

Mit jedem Geschäftsbericht schreiben Firmen zugleich ein Stück Unternehmensgeschichte. Für die SIEMENS AG produziert CCS.Tirol mit nur 8 Mitarbeitern in nur 10 Tagen einen vollumfänglichen Bericht, inklusive Online-Version für den Bundesanzeiger. Wie sie das mit Hilfe von vjoon K4 schaffen und dabei sogar 30 % Einsparungen erzielen, erklärt Claus Heinrich, CEO von CCS.Tirol.